Betreiben von UVH-Strahlern

Betreiben von UVH-Strahlern

Vorschaltgeräte zum Betreiben von UVH-Strahlern

Zum Betrieb der UVH-Strahler benötigt man ein Vorschaltgerät, welches für den Betrieb des Strahlers mit der gewünschten Leistung sorgt. Bei Strahlern bis zu etwa 5 kW Leistung können Kombinationen aus Drossel und Zündgerät verwendet werden. Zwischen 5 bis etwa 8 kW werden Kombinationen aus Spartrafo und Drossel verwendet, ab 8 kW Leistung setzt man vorzugsweise Streufeldtransformatoren ein. Der Strahler mit der z.Zt. größten Leistung hat 60 kW. Die Vorschaltgeräte können ein- oder mehrstufig ausgelegt werden. Auch stufenlos regelbare Varianten in allen Leistungsbereichen sind problemlos möglich. Alternativ können auch stufenlos einstellbare, elektronische Vorschaltgeräte in den Leistungsklassen 600 W bis 40 kW bei einer Strahlerlänge bis zu 300 cm, in Sonderfällen auch etwas länger, eingesetzt werden.

Bei konventionellen Vorschaltgeräten ist ein Stand-by-Betrieb mit etwa 35-40 % der Maximalleistung möglich, wenn es das Verfahren erfordert. Bei Verwendung von elektronischen Vorschaltgeräten sind meist deutlich kleinere Stand-by Leistungen bis zu etwa 10% darunter möglich. Der Stand-by- Betrieb erfordert fast immer eine Reduzierung der Strahlerkühlung.


PDF
Strahler und Bestrahlungseinheiten für die UV-Härtung

Glauburgstrasse 34
D-63683 Ortenberg

Tel: +49 6041 962 80

info@uv-technik.com

© uv-technik meyer gmbh