Produkte

Spektren

Die Energiebilanz der UVH-Strahler stellt sich bei den meisten Typen wie folgt dar: (ca.-Werte)

30 % UV-Strahlung 15 % sichtbares Licht 55 % Infrarot (Wärme)

Je nach Füllung des Strahlers nur mit Quecksilber oder zusätzlich mit Eisen oder Gallium, oder auch anderen Zusätzen, verschieben sich die Strahlungmaxima zu unterschiedlichen Wellenlängen. Damit verändern sich auch die Anteile UV-A, -B und -C zueinander. Die 3 meist verwendeten UVH-Strahlertypen emittieren das Quecksilber-, das Eisen- und das Gallium-Spektrum:

Weitere Informationen zu UV-Strahlern

Spektrum eines Quecksilberstrahlers
(UVH-Standard):

Energieverteilung (ca. Werte), bezogen auf die elektrische Leistung: 15 % UV-C, 8 % UV-B, 7 % UV-A, 5 % UV-VIS, 15 % VIS

Spektrum eines Eisenstrahlers:
Energieverteilung (ca. Werte), bezogen auf die elektrische Leistung: 7 % UV-C, 5 % UV-B, 17 % UV-A, 6 % UV-VIS, 16 % VIS

Spektrum eines Galliumstrahlers:
Energieverteilung (ca. Werte), bezogen auf die elektrische Leistung: 7 % UV-C, 8 % UV-B, 5 % UV-A, 17 % UV-VIS, 24 % VIS